Aprikosenkernöl – eine Alternative für das Arganöl

Heute beschäftigen wir uns mit einem Pflanzenöl, das aus Kernen einer bekannten Frucht erworben wird, nämlich Aprikose. Das Aprikosenkernöl enthält viele Vitamine und ist an zahlreichen Nährstoffen reich. Das Produkt aus Aprikosenkernen ist eine große Konkurrenz für das bekannte Arganöl. Aus welchem Grund? Es besitzt einen fast identischen Inhalt, ähnlich Eigenschaften und eine gleiche Formel. Gibt es eigentlich Unterscheide?

Vitamin-Bombe

Die beiden Öle – das Aprikosenkernöl und das Arganöl – haben ähnliche Zutaten. Sie enthalten viele Vitamine, darunter natürlich das wichtigste verjüngende Vitamin E. Unter den auf die Haut und das Haar positiv wirkenden Zutaten befinden sich ebenfalls die Omega-Fettsäuren, die in den beiden Ölen in einer ähnlichen Konzentration vorkommen. Die Überlegenheit des Aprikosenkernöls gegenüber dem Arganöl ist der Gehalt am Vitamin B17, also Amygdalin, das in wenigen Pflanzen zu finden ist. Das ist eine nährende Zutat, die als ein Medikament gegen Tumor behandelt wird.

Mehrdimensionale Wirkung

Die Wirkung der beiden Pflanzen Öle ist fast identisch. Sie befeuchten vor allem die Haut und das Haar. Sie weisen außerdem Anti-Age Eigenschaften auf, machen die Haut elastisch und verhindert die schädliche Wirkung der freien Radikalen. Das sind also die perfekten Öle für die reife Haut. Die beiden Produkte lindern, schützen, mildern die Reizungen, beugen den typischen Haut- und Haarproblemen vor, wie das Austrocknen, Schuppen oder Schwächen der Kondition. Hier gewinnt auch geringfügig das Aprikosenkernöl, das dank dem Vitamin B17 zusätzlich ein Antitumorwirkung besitzt.

Angenehme Formel des Öls

Das Aprikosenkernöl ist ein flüssiges zartes Öl mit einer klaren hellgelben Farbe. Das flüssige Gold Marokkos hat eine eher goldene Farbe. Die beiden Formeln sind zart, angenehm und hundertprozentig sicher für die Haut. Sie ziehen schnell ein und lassen keine fette Schicht hinter. Ein Hauptunterschied zwischen den beiden Pflanzenölen ist der Duft – da Aprikosenkernöl hat einen zarten Duft, der die Mandeln mit einer Aprikosennote in Erinnerung ruft. Aus diesem Grund wird das Aprikosenkernöl als ein Ersatz des Arganöls empfohlen, dessen Duft bestimmt intensiver ist und nicht jeder Person gefällt.

Das Aprikosenkernöl wird aus den Kernen der leckeren und gesunden Früchte gewonnen. Es wird im Lebensmittel- und Kosmetikbereich verwendet und viele Frauen haben schon seine herrliche Wirkung kennengelernt. Sie können auch dieses Öl entdecken – Sie müssen nur diesen Artikel lesen, und Sie erfahren dann alles. Alles, was Sie über Aprikosenkernöl wissen wollen Das...
Die Augencreme ist ein notwendiges Kosmetikprodukt jeder Frau. Wenn es abends in den Augenbereich aufgetragen wird, wachen wir nächsten Tag ohne Anschwellungen oder Augenschatten auf. Der Blick ist dann frisch und klar. Es ist aber nicht zu vergessen, dass eine Augencreme lediglich die natürlichen und sicheren zutaten enthalten sollen, weil die Haut um die...
Das Aprikosenkernöl ist das nächste Pflanzenöl mit unterschätzten Eigenschaften, aus denen wir aber immer häufiger Nutzen ziehen. Das weniger bekannte bzw. populäre Öl wird nämlich immer häufiger bei der täglichen Pflege der Haare, Nägel und der Haut. Was wissen Sie noch nicht zum Aprikosenkernöl? Wahrscheinlich haben Sie keine Ahnung, dass es ähnliche Eigenschaften wie...
Eine solche Creme können Sie selbst vorbereiten! Hausgemachte Creme mit Rosenöl und Aprikosenkernöl. Natürlich negieren wir die Wirkung der Kosmetikprodukte aus der Drogerie, die allgemein bekannt sind, nicht. Es lohnt sich aber, der Haut eine natürliche Kur mit Produkt ohne künstliche, chemische Substanzen zu sichern. Anti-Aging, ohne Chemie und Konservierungstoffe, stark straffende und Hautkondition...